Letzte Änderung: 1. August 2017

 

 

 

Promotionen - Allgemeine Hinweise

Hinsichtlich der allgemeinen Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion wird auf § 4 der Promotionsordnung der Juristischen Fakultät verwiesen.

 

Weiterhin wird erwartet, dass i.d.R. an einem Seminar von Prof. Dr. Obergfell teilgenommen wurde bzw. eine Studienarbeit bei ihr geschrieben wurde.

 

Themenvorschläge sollten aus dem Bereich der Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Obergfell stammen.

 

Promotionsanfragen bitte per E-Mail an die Sekretariatsadresse mit Lebenslauf, relevanten Zeugnissen (z.B. Examenszeugnis) und Themengebiet der Dissertation.

 

Hinweis an Interessentinnen und Interessenten mit ausländischem Hochschulabschluss:

Bitte wenden Sie sich zunächst an das Büro für Internationale Programme um eine Gleichwertigkeitsprüfung Ihres Hochschulabschlusses zu veranlassen. Weiterhin ist der vorherige Abschluss eines LL.M.-Studiums an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität erwünscht.

 

 

 


Abgeschlossene Promotionen

 

Name

Dissertationsthema

Promotionsdatum

Nina Elisabeth Herbort     

Digitale Bildnisse – Objektbezogene Interessengeflechte zwischen Urhebern, Abgebildeten und Nutzern in der digital-vernetzten Kommunikation

2016

     

Patrick Zurth

Rechtsgeschäftliche und gesetzliche Nutzungsrechte im Urheberrecht – Eine dogmatische Analyse der Rechtsnatur und der vertraglichen Gestaltungsmöglichkeiten

2016

     

Julian Klagge

Die normative Kohärenz des deutschen Lauterkeitsrechts – Eine kritische Untersuchung zur dogmatischen Umsetzung der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken

2016


Laufende Promotionen

 

Thomas Robl

Der Einfluss der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte auf das deutsche Urheberrechtsgesetz

   

Matthias Schilde

Der Marktverwirrungsschaden im Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

   

Tomás Vio Michaelis

Die Vergütungen im Urhebervertragsrecht in Deutschland und Chile

   

Dana Ferchland

Fotografieschutz im Wandel – Ein deutsch-britischer Rechtsvergleich

   

Jonas Jacobsen

Pardodie, Karikatur und Pastiche im Urheberrecht

   

Lisa-Charlotte Krause      

Verletzung des postmortalen Persönlichkeitsrechts im Internet

   

Thomas Hohendorf

Der vertragliche Schutz von Know-how – Notwendigkeit, Ausgestaltung und Grenzen von rechtsgeschäftlichen Schutzklauseln

   

Saskia Ostendorff

Die Vervielfältigung durch 3D-Drucker

   

Martin Fokken

Datenverkehrsregulierung im Urheberrecht

   
Marie Koch Die Qualifikation des Verlagsvertrags im internationalen Privatrecht
   
Jannis Dietrich Die urheberrechtliche Behandlung von Augmented-/Mixed-Reality Videospielen
   
Alexander Kurgan Kartellrecht & digitale Plattformen – bieten die analogen Kartellvor-schriften Lösungen für die digitale Ökonomie auf zweiseitigen Märkten?